04

Streit auf dem Kindergeburtstag

STREIT AUF DEM KINDERGEBURTSTAG – AUF ALLES VORBEREITET SEIN

Der Kindergeburtstag ist eine echte Herausforderung, denn wo viele Kinder aufeinandertreffen, da ist auf jeden Fall auch Potential für Streit und Ärger. Damit Sie dem einen oder anderen Desaster aus dem Weg gehen oder das Problem schnell lösen können, gibt es verschiedene Ansätze.

Sehr gut ist es, wenn Sie es schaffen, eine Situation schnell einzuschätzen und zu reagieren. So ist es beispielsweise hilfreich, wenn Sie bei den Spielen darauf achten, dass die Kinder sich nicht zu sehr hochschaukeln. Gerade dann, wenn es längere Wartezeiten gibt, zeigt sich schnell Frust. Eine optimale Idee ist es, die Zuschauer mit in das Spiel zu integrieren, ihnen kleine Aufgaben zu geben und sie so abzulenken. Das senkt das Potential für den Streit deutlich.

Der nächste Auslöser für mögliche Streits ist die Langeweile. So schwierig es klingt, aber diese sollte auf einem Kindergeburtstag möglichst nicht auftreten. Natürlich müssen Sie die Kinder nicht dauerhaft unterhalten. Merken Sie jedoch, dass langsam Langeweile aufkommt, dann ist es hilfreich, wenn Sie noch das eine oder andere Spiel in der Hinterhand haben. Zudem sollten die Spiele nicht alle direkt nacheinander angeboten werden. Denn so vergeht zwar die erste Zeit schnell, später haben Sie dann langen Leerlauf.

Stellen Sie bei der Feier fest, dass es ein paar Kinder gibt, die nicht gut miteinander zurechtkommen, dann können Sie diese ein wenig unauffällig voneinander separieren. Achten Sie darauf, dass diese Kinder nicht zusammensitzen und sich nicht zu nahekommen. Kommt es doch zum Streit, dann bieten Sie eine Ablenkung, die Tränen und Ärger schnell vergessen lässt, wie ein besonderes Spiel.